Schwelbrand in Hackschnitzelsilo

IMG-20220407-WA0007

Datum: 7. April 2022 
Alarmzeit: 13:23 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 37 Minuten 
Art: Brandeinsatz 
Einsatzleiter: Reiner Dralle 
Fahrzeuge: 24/47/1: Löschgruppenfahrzeug - (LF 20/16) 


Einsatzbericht:

Am frühen Donnerstagmorgen wurde die Feuerwehr Hambühren zu einem Schwelbrand in einem Hackschnitzelsilo alarmiert. Der Silo gehört zu einer Heizanlage einer Hambührener Firma.

Nachdem sich der Schwelbrand bestätigt hatte, wurde die Alarmstufe erhöht, um weitere Atemschutzgeräteträger nachzufordern.

Die Einsatzkräfte suchten mit einer Wärmebildkamera nach Glutnestern und konnten im Bereich unter der Förderschnecke eine Wärmequelle feststellen. Da keine weitere Brandausbreitung möglich war, sollte die Heizanlage die Hackschnitzel verbrauchen. So wurde die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben, der außerdem eine Brandwache stellen musste. Die Feuerwehr rückte wieder ein.

Durch den Verbrauch der Hackschnitzel kam jedoch verstärkt Sauerstoff an die Glutnester und die Verrauchung im Silo nahm wieder zu, so dass die Feuerwehr mittags erneut zu Nachlöscharbeiten alarmiert wurde. Die Einsatzkräfte schaufelten das restliche Hackgut aus dem Silo und löschten dieses in und außerhalb der Anlage mit Netzwasser ab.

Der Einsatz zog sich insgesamt über mehrere Stunden. Mit uns im Einsatz waren die Feuerwehr Oldau-Ovelgönne, der Rettungsdienst und die Polizei.

Feuerwehr Hambühren Anzeige Nachwuchssuche

Letzte Einsätze