Kategorisiert in | Aktuelles, Einsätze

20.08.2012 – Feuerwehr Hambühren rettet Badespaß am Strandbad Ovelgönne

strandband-e1345484268255

Am 20.08.2012 wurde die Feuerwehr Hambühren zu einem nicht alltäglichen Einsatz gerufen. Das Strandbad Ovelgönne musste kürzlich geschlossen werden, weil man eine zu hohe Belastung des Wassers von der sogenannten „Blaualge“ festgestellt hat. Diese Art von Bakterie ist für den Menschen giftig und deshalb musste das Strandbad für Besucher geschlossen werden.
Da wir ja aber nun gerade die wärmsten Tage des Jahres vor uns haben wurde von der Gemeinde Hambühren beschlossen dieser Situation Abhilfe zu schaffen.

Da die Freiwillige Feuerwehr Hambühren in fast jeder Lage weiterhelfen kann kamen heute nun 10 Helfer in der Mittagszeit zum Strandbad.
Hier wurden mehrere Tragkraftspritzen in Stellung gebracht die Wasser aus dem Teich ansaugen und es direkt wieder in den Teich zurückwerfen. Die so entstehende Wasserzirkulation soll dafür sorgen, dass der Sauerstoffgehalt des Wassers wieder steigt und somit im gleichen Zuge die Bakterien stark verringert werden.

Die Pumpen laufen seit 13:30 Uhr und sollen heute gegen Abend wieder abgestellt werden. Ob und in wie weit diese Aktion zu einer zügigen Verbesserung der Situation beigetragen hat kann zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels noch nicht gesagt werden. Die Feuerwehr Hambühren und ihre Kameraden werden jedoch alles in ihrer Macht stehende tun damit der Badespaß in Ovelgönne bald wieder losgehen kann.

Beginn des Einsatzes: 12:32 Uhr
Ende des Einsatzes: 21:30 Uhr
Gesamtstärke: 1/9
Einsatzleiter: J. Bolze-Prasuhn

Eingesetzte Fahrzeuge:
- LF 20/16 | 24-20
- LF 16-TS | 24-24
- MTF | 24-66

 

Letzte Einsätze

Nächste Termine

Fr. 24.08.2018
Sa. 25.08.2018
Sa. 20.10.2018
Fr. 24.08.2018

Besucherzähler

  • 351636Besucher gesamt:
  • 890Besucher heute:
  • 1068Besucher gestern:
  • 352Besucher pro Tag:
  • 5Besucher momentan online:
  • 1. Januar 2013gezählt ab: