Kategorisiert in | Aktuelles, Einsätze

Alarmübung: Werkstattbrand mit Menschengefährdung; Bachweg

Am 23.03.2013 wurden die Ortsfeuerwehren Hambühren, Oldau und Wietze über Sirene und DME zu einem Werkstattbrand mit Menschengefährdung in den Bachweg zur Firma Palett-KFZ gerufen. Folgende Lage wurde dargestellt: Das leichtsinnige hantieren mit Fundmunition (8,8cm Granate) in einer Werkstatt, führte zu einer folgenschweren Explosion mit Folgebränden und acht zum Teil schwer verletzten Betriebsangehörigen. Das betroffene Gebäude war stark verqualmt, was die Suche nach den Verletzten erschwerte. Der Zeitpunkt der Übung wurde so gewählt, dass wie an einem Werktag auch, vermutlich nur wenige Einsatzkräfte für den Erstangriff bzw. die Menschenrettung zur Verfügung stehen würden. Die Zusammenarbeit bei Unterbesetzung war ein Ziel dieser Übung welche Ortsbrandmeister Carsten Kranz mit einem Team aus der Feuerwehr Hambühren vorbereitet hatte. Das erste Löschfahrzeug (TSF-W, 24/41/1) war bereits nach vier Minuten mit einem Trupp vor Ort. Das letzte Einsatzfahrzeug aus der Gemeinde Wietze erreichte die Einsatzstelle zehn Minuten später. Es zeigte sich wie gut der Alarmierungsverbund zwischen Hambühren und Wietze mittlerweile funktioniert.
Nach erfolgter Lageerkundung durch den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Andreas Schulz aus Oldau, welcher die Einsatzleitung übernahm, wurden alle erforderlichen Maßnahmen zügig durchgeführt. Ein Innenangriff mit fünf Trupps unter schwerem Atemschutz sowie der Aufbau der Wasserversorgung wurde Hand in Hand abgewickelt. Die Wietzer Kameraden unterstützten bei der Wasserversorgung, der Einsatzleitung und der Rettung einer unter einem Betonklotz eingeklemmten Person. Die Versorgung der Verletzten übernahm diesmal das Team des Malteser Hilfsdienstes aus Celle. Vom DRK war als Fachberater der SEG-Leiter Lothar Pietzel aus Ovelgönne vor Ort. Nach einer Stunde war der Einsatz für die 48 Feuerwehrleute und 17 Sanitäter zu Ende und es ging zur Abschlussbesprechung in das Feuerwehrhaus Hambühren, wo bereits die ersehnte Verpflegung auf die Helfer wartete.

Beginn des Einsatzes: 11:00 Uhr
Ende des Einsatzes: ca 12:45 Uhr
Einsatzleiter: A. Schulz

Eingesetzte Fahrzeuge:

Hambühren:

- TSF-W | 24/41/1
- LF 20/16 | 24/47/1
- MTW | 24/17/1

Oldau:

- LF 8/6 | 24/45/2
- TLF 16/24 | 24/21/2
- MTW | 24/17/2

Wietze:

- LF 20/16 | 25/47/1
- TLF 8-W | 25/20/1
- RW | 25/52/1
- MTW | 25/17/1

Sonstige:

- Rettungsdienst Malteser Hilfsdienst

Link zum Video der Übung von CellerTV.de

Letzte Einsätze

Nächste Termine

Fr. 24.08.2018
Sa. 25.08.2018
Sa. 20.10.2018
Fr. 24.08.2018

Besucherzähler

  • 351636Besucher gesamt:
  • 890Besucher heute:
  • 1068Besucher gestern:
  • 352Besucher pro Tag:
  • 6Besucher momentan online:
  • 1. Januar 2013gezählt ab: