Tag Archive | Atemschutz

Gruppenbild Wasa-Lauf 2017

WASA-Lauf 2017

Am Sonntag, den 12.03.2017 nahmen wieder 11 Kameraden unserer Feuerwehr am Wasa-Lauf in Celle teil. Die Teilnahme am Wasa-Lauf ist mittlerweile in der Feuerwehr Hambühren Tradition geworden und jedes Jahr wieder sind unsere Feuerwehrleute ein absoluter Blickfang auf der Veranstaltung. Genau wie die Jahre zuvor nahmen unsere Kameraden der Einsatzabteilung am 5km Volkslauf teil und zwar mit Feuerwehrkleidung und unter schwerem Atemschutz. Dabei tragen die Kameraden das ca. 20KG schwere Atemschutzgerät auf dem Rücken.
Zusätzlich nahmen dieses Jahr zum ersten Mal auch zwei Jungen der Jugendfeuerwehr teil, dies zwar natürlich ohne Atemschutzgerät, dafür aber auch in ihrer Jugendfeuerwehruniform.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr, Berichte der Jugendfeuerwehr

Salzgitter_0J7A4485

Atemschutztraining bei der Feuerwehr Salzgitter

Am 27.8.2016 trafen sich 14 Atemschutzgeräteträger der befreundeten Ortsfeuerwehren Hambühren und Braunschweig-Rühme zum gemeinsamen Atemschutztraining in Salzgitter. Die Atemschutzübungsanlage der Feuerwehr Salzgitter ist die ehemalige Grubenwehrübungsanlage und wurde nach Schließung der meisten Schachtanlagen im Stadtgebiet Salzgitter an die dortige Berufs-und Freiwillige Feuerwehr übergeben. Auf dem Gelände ist außerdem die Freiwillige Feuerwehr Salzgitter-Engerode untergebracht. Die Atemschutzübungsanlage ist im Gebäude der ehemaligen „Waschkaue“ der  Schachtanlage „Schacht Hannoversche Treue“, welche 1967 stillgelegt wurde, installiert. Sie erstreckt sich darin im Quadrat über zwei Etagen und ist über Schächte, Leitern, schiefe Ebenen und nachgebaute Stollen miteinander verbunden und begehbar. Auch Schotterböden und Gleisanlagen sind in der Strecke vorhanden. Die Übungsstrecke kann durch versteckte Seitentüren durch die Ausbilder der Berufsfeuerwehr von außen betreten werden, um Situationen zu verändern oder um bei Bedarf einzugreifen und die übenden Trupps bei Problemen aus der Strecke zu holen. Wie im richtigen Einsatz sind die vorgehenden Trupps über Funk mit der Atemschutzüberwachung verbunden und führen zur Steigerung der Belastung auch Gerätschaften wie Schläuche, Lampen oder Feuerlöscher mit. Auch eine Endlosleiter und ein Laufband für die jährlichen Wiederholungsübungen sind vorhanden. Da die Strecke im Übungsbetrieb komplett vernebelt wird, sind die Lampen nur begrenzt hilfreich, man muss sich Meter für Meter vortasten um den richtigen Weg zu finden. In Engstellen musste der mitgeführte Preßluftatmer auch komplett abgeschnallt und vorweg geschoben oder nebenher gezogen werden. Neben der Ausbildung in der Übungsstrecke wurden auch spezielle Suchtechniken in verrauchten Bereichen, die Vornahme des Schlauchpaketes und der Umgang mit im Atemschutzeinsatz verunfallten Kameraden trainiert.

Nach Abschluss der Ausbildung wurde zünftig gegrillt und sichtlich erschöpft aber zufrieden die einstündige Heimreise angetreten.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr

PKW-Brand

16.03.2012 – PKW Brand; Bahnhofsstraße

Am 16.03.2012 wurde die Ortsfeuerwehr Hambühren zu einem PKW-Brand in die Bahnhofsstraße in Hambühren alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte der komplette Motorraum des Fahrzeuges der Marke Audi. Der Besitzer hatte bereits mit Pulverlöschern versucht der Brand abzulöschen. Der Löschtrupp des TSF-W konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Gelöscht wurde mit einem Gel-Gemisch, dass als zähflüssiger Schaum auf den Brandherd aufgebracht werden kann.
Die am Fahrzeug zum Löschen eingesetzten Feuerwehrleute trugen alle schweren Atemschutz. Die Rauchgase, die bei einem PKW-Brand entstehen sind hochgiftig. Niemand sollte sich ungeschützt solchen Gasen aussetzen.

Der Grund für den Brand war beim Abrücken der Feuerwehrkräfte unklar. Klar war jedoch, dass am Fahrzeug ein wirtschaftlicher Totalschaden entstand.

 

Beginn des Einsatze: 07:32 Uhr
Ende des Einsatzes: 08:15 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

Hambühren:

- MTF | 24-66
- LF 20/16  | 24-20
-
TLF 20/20-2 | 24-10
-
TSF-W | 24-22
-
Gemeindebrandmeister | 24-99

Sonstige:
- Polizei

Veröffentlicht in Aktuelles, Einsätze


Letzte Einsätze

Nächste Termine

Fr. 26.04.2019
Sa. 20.04.2019
Fr. 26.04.2019

Besucherzähler

  • 406300Besucher gesamt:
  • 24Besucher heute:
  • 149Besucher gestern:
  • 147Besucher pro Tag:
  • 0Besucher momentan online:
  • 1. Januar 2013gezählt ab: