Tag Archive | Lönsweg

Schuppenbrand 29.11.2012IMG_0147

29.11.2012 – Schuppenbrand; Lönsweg/Ostlandstraße

Am 29.11.2012 wurden die Ortsfeuerwehren Hambühren und Oldau um kurz nach 05:00 Uhr morgens alarmiert. Die Informationen der Leitstelle lauteten: Schuppenbrand im Lönsweg. Als die ersten Einsatzkräfte an der Ecke Ostlandstraße / Lönsweg eintrafen, konnte diese Meldung bestätigt werden. Ein Gartenschuppen mit den Abmessungen von ca. 5x5 Metern stand im Vollbrand. Drei Löschtrupps unter Atemschutz konnten den Brand jedoch schnell unter Kontrolle bringen, sodass die anrückenden Einsatzkräfte aus Oldau die Anfahrt abbrechen konnten und zum Feuerwehrhaus zurückkehrten. Für die Hambührener Feuerwehrkameraden war der Einsatz nach ca. 1,5 Stunden beendet, als alle Überreste des Schuppens komplett abgelöscht waren.
Zur Brandursache und der Schadenshöhe liegen noch keine Informationen vor.

Beginn des Einsatzes: 05:07 Uhr
Ende des Einsatzes: 06:30 Uhr
Einsatzleiter: R. Dralle

Eingesetzte Fahrzeuge:

- LF 20/16 | 24-20
- MTF | 24-66
- TSF-W | 24-22
- LF 16-TS | 24-24

Veröffentlicht in Aktuelles, Einsätze

brand-slider

25.02.2012 – Zimmerbrand Nachkontrolle; Lönsweg

Am 25.02.2012 wurde die Ortsfeuerwehr Hambühren um 06:55 Uhr in den Lönsweg gerufen. Das Einsatzstichwort lautete: „Zimmerbrand Nachkontrolle“. Vor Ort ankommen wollten die Anwohner  die Feuerwehrkameraden jedoch nicht ins Haus lassen. Mit Hilfe der ebenfalls alarmierten Polizei konnten die Bewohner dann überredet werden den Feuerwehrkräften Einlass zu gewähren.
In einem Zimmer im Obergeschoss hatte vermutlich ein Elektrogerät einen Brand verursacht. Laut Angaben der Bewohner seien Sie aufgewacht und hätten aufgrund der mittlerweile starken Rauchentwicklung das Feuer entdeckt. Zum Glück schlief niemand direkt im Brandraum. Das Feuer konnte dann von den Anwohnern glücklicherweise schnell selbst gelöscht werden. So mussten die Feuerwehrkameraden nur noch kontrollieren ob sich irgendwo Glutnester gebildet hatten.
Allen Bewohnern wurde vorsorglich empfohlen sich vom nachalarmierten Rettungspersonal untersuchen zu lassen. Sie waren nämlich in dem verqualmten Raum Rauchgas ausgesetzt, das bereits beim Einatmen geringer Mengen zur einer Rauchgasvergiftung führen kann. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet und die 12 Kameraden konnten die Einsatzstelle wieder verlassen.
Dieser Einsatz hätte sich schnell zu einem gefährlichen Großbrand ausweiten können. Mit viel Glück sind die Anwohner hier einem größeren Unglück entgangen.

Die Feuerwehr Hambühren empfiehlt daher: Installieren Sie Rauchmelder, denn Rauchmelder retten Leben.

Beginn des Einsatze: 06:55 Uhr
Ende des Einsatzes: 07:55 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

Hambühren:

- MTF | 24-66
- LF 20/16  | 24-20
-
TLF 20/20-2 | 24-10
-
TSF-W | 24-22

Sonstige:

- Rettungsdienst
- Polizei

 

Veröffentlicht in Aktuelles, Einsätze


Letzte Einsätze

Nächste Termine

Fr. 22.11.2019
Mo. 18.11.2019
Mo. 18.11.2019

Besucherzähler

  • 439514Besucher gesamt:
  • 95Besucher heute:
  • 146Besucher gestern:
  • 137Besucher pro Tag:
  • 1Besucher momentan online:
  • 1. Januar 2013gezählt ab: