Tag Archive | Nerak

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

20.01.2014 – Automatische Feuermeldung (Fehl); Brigitta – Fa. Nerak

Am heutigen Montag wurde die Ortsfeuewehr Hambühren zu einer automatischen Feuermeldung in die Brigitta zur Firma Nerak GmbH Fördertechnik alarmiert.
Nachdem die Einsatzkräfte vor Ort waren, konnte nach Erkundung Fehlalarm gemeldet werden.
Somit konnten die Kräfte nach 10 Minuten die Einsatzstelle wieder verlassen.

Beginn des Einsatzes: 09:23 Uhr
Ende des Einsatzes: 09:45 Uhr
Einsatzleiter: T. Wersch

Eingesetzte Fahrzeuge:

24/47/1: Löschgruppenfahrzeug - LF 20/16
24/01/1: Gemeindebrandmeister

Veröffentlicht in Aktuelles, Einsätze

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

18.01.2014 – Automatische Feuermeldung (Fehl); Brigitta – Fa. Nerak

In der Nacht zum 18. Januar wurde die Ortsfeuerwehr Hambühren um 02:15 Uhr zu einer automatischen Feuermeldung in die Brigitta zur Firma NERAK GmbH Fördertechnik alarmiert.
Als nach wenigen Minuten die Einsatzkräfte eintrafen, konnte nach der Erkundung "grünes Licht" gegeben werden. Es handelte sich um einen Fehlalarm.

Beginn des Einsatzes: 02:15 Uhr
Ende des Einsatzes: 03:00 Uhr
Einsatzleiter: C. Kranz

Eingesetzte Fahrzeuge:

24/47/1: Löschgruppenfahrzeug - LF 20/16
24/17/1: Mannschaftstransportwagen - MTW
24/01/1: Gemeindebrandmeister

Veröffentlicht in Aktuelles, Einsätze

2012-10-19 Gemübung Hambühren 201

Alarmübung: Firma Nerak Fördertechnik GmbH; Brigitta 5

Am 19.10.2012 führte die Gemeindefeuerwehr Hambühren eine Übung auf dem Gelände der Firma Nerak Fördertechnik in Hambühren durch.
Der Abend begann für die Kameraden der Ortsfeuerwehr Hambühren um 19:00 Uhr mit dem normalen Ausbildungsdienst. Auf der Anfahrt zum angegebenen Ausbildungsort wurde die Feuerwehr Hambühren jedoch alarmiert zur Firma Nerak Fördertechnik mit der Meldung "Feuer im Gebäude und Menschen in Gefahr".
Vor Ort auf dem Betriebsgelände wurde folgende Situation simuliert. In Bereich der firmeneigenen Lackiererei wurde ein Brand mit starker Rauchentwicklung und vermissten Personen angenommen. Nun wurden alle Kräfte vom Einsatzleiter nach und nach eingeteilt um das Übungsszenario abzuarbeiten. An der Übung beteiligten sich nicht nur die Feuerwehr Hambühren sondern auch die Ortsfeuerwehr Oldau sowie die Feuerwehr Rühme aus Braunschweig, die vom Freitagabend bis Samstagsnachmittag zu einer sogenannten 24-Stunden-Übung bei der Feuerwehr Hambühren zu Gast war. (Lesen Sie hierzu unseren separaten Bericht!) Zusätzlich waren auch Kräfte des DRK in die Übung eingebunden zur Versorgung der Verletzten.
Im Verlauf der Übung wurden von den Übungsleitern immer wieder neue Situationen eingespielt auf die sich die Einsatzkräfte einstellen mussten. So wurde zu einem simuliert, dass sich das Feuer bis zum Dach des Betriebsgebäudes ausdehnte was umfangreichere Löschmaßnahmen nach sich zog. Weiterhin wurde auf dem Außengelände noch ein Betriebsunfall mit einem Gabelstapler dargestellt. Der Stapler lag auf der Seite und der Fahrer (eine Übungspuppe) war unter dem Fahrzeug eingeklemmt, zusätzlich ging man davon aus, dass giftige/chemische Stoffe ausliefen.

Alle Übungssituationen wurden erfolgreich abgearbeitet und so war die Übung nach ca. 2 Stunden beendet.

Wir bedanken uns bei der Firma Nerak Fördertechnik, die bereits seit langem eng mit der Feuerwehr Hambühren zusammenarbeitet und bei den Übungsdarstellern Andreas Asmus sowie dem DRK-Celle. Desweiteren danken wir der Firma Struck Recycling bei der Vorbereitung. Ein großer Dank gilt auch den Kameraden Tobias Wersch und Daniel Hitzig, die diese Übung ausgearbeitet haben.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr

Letzte Einsätze

Besucherzähler

  • 514394Besucher gesamt:
  • 121Besucher heute:
  • 145Besucher gestern:
  • 129Besucher pro Tag:
  • 1Besucher momentan online:
  • 1. Januar 2013gezählt ab: