Tag Archive | Unwetter

1

19.08.2013 – Starkregen über Hambühren fordert Feuerwehr zu mehreren Einsätzen

Am 19.08.2013 wurde die Ortsfeuerwehr Hambühren um 18:44 Uhr zu einem Wasserschaden alarmiert. Kurz zuvor zog ein Starkregengebiet über die Gemeinde. Es folgten zahlreiche weitere Einsätze, denn die Wassermassen überforderten die Kanalisation und zahlreiche Entwässerungssysteme. Innerhalb von 30 Minuten kamen zwischen 40 und 50 Liter Regen pro Quadratmeter zusammen. So wurde im Feuerwehrhaus Hambühren schnell eine Koordinierungsstelle eingerichtet um wie nach dem Gewittersturm Ende Juli die Einsätze entgegen zu nehmen und auf die eingesetzten Fahrzeuge zu verteilen.

Folgende Einsatzstellen waren von den Einsatzkräften abzuarbeiten:

- Brambusch; Wasser dringt in Gebäude
- Theodor-Storm-Straße; Grundstücke und Garage überflutet
- Insterburger Straße; Keller unter Wasser
- Allensteiner-, Schlochauer- und Ostlandstraße; Fahrbahnen überflutet (teilweise über 20 cm)
- Grottkauer Straße; Tiefgarage unter Wasser
- Am Witte Moor; Straße überflutet, Kanalisation überlastet
- Eichkamp; Tiefgarage unter Wasser

Sehr arbeitsintensiv waren die Einsatzstellen am Witte Moor, Theodor-Storm-Straße und in der Grottkauer Straße. Dort kamen Tragkraftspritzen und Tauchpumpen zum Einsatz. Der Einsatz in der Grottkauer Straße dauerte bis 24 Uhr, denn dort musste mit Hilfe eines privaten Saugwagens eine große Menge Heizöl-Wassergemisch aus einem Keller gepumpt werden. Zwischenzeitlich war dort auch die Ortsfeuerwehr Winsen/Aller mit Ölwehrgerät vor Ort. Insgesamt waren 35 Einsatzkräfte aus Hambühren und Winsen/Aller im Einsatz.

Beginn des Einsatzes: 18:44 Uhr
Ende des Einsatzes: 00:00 Uhr
Einsatzleiter: C. Kranz

Eingesetzte Fahrzeuge:

24/47/1: Löschgruppenfahrzeug - LF 20/16
24/41/1: Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank - TSF-W
24/44/1: Löschgruppenfahrzeug - LF 16-TS
24/17/1: Mannschaftstransportwagen - MTW

Weitere alarmierte Einheiten:

- Feuerwehr Winsen/Aller

Veröffentlicht in Aktuelles, Einsätze

Foto 3

28.07.2013 – Sturmschäden in Hambühren

Am 28.07.2013 wurde die Ortsfeuerwehr Hambühren um 03:50 Uhr nach einem kurzen aber heftigen Gewitter über DME und Sirene zu einem Sturmschaden in die Kirchstraße in Hambühren II alarmiert. Ein Baum sollte dort auf ein Wohnhaus gefallen sei. Die erste Überraschung der Nacht ließ nicht auf sich warten. Fast alle Zufahrtswege zum Feuerwehrhaus waren durch umgestürzte Bäume blockiert und verzögerten so die Anfahrt der Einsatzkräfte. Im Feuerwehrhaus wurde durch den Ortsbrandmeister sofort eine Koordinationsstelle für auflaufende Einsätze installiert, welche über Funk und Telefon eng mit der Feuer-und Rettungsleitstelle sowie dem Gemeindebrandmeister zusammen arbeitete.

In der Kirchstraße lagen schließlich sieben Bäume quer über der Fahrbahn und die Einsatzkräfte hatten dort alle Hände voll zu tun. In kurzen Zeitabständen wurden immer mehr Schadenstellen gemeldet und langsam wurde klar, dass offenbar eine Windhose über der Gemeinde Hambühren gewütet hat. Zahlreiche Bäume stürzten auf geparkte Autos, Garagen, Häuser und Straßen.

Die genauen Einsatzstellen entnehmen Sie bitte der Einsatzstatistik. Es waren insgesamt 18 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Hambühren bis ca. 09:00 Uhr im Einsatz, denn um 4:30 Uhr und 07:17 Uhr erfolgten weitere Alarmierungen über DME. Ein weiterer Einsatz in diesem Zusammenhang wurde um 12:19 Uhr (DME-Alarmierung) in der Alten Brache abgearbeitet. Einige Bereiche (Boyer Weg und An der Bocksbrücke) wurden durch die Feuerwehr lediglich abgesperrt und gesichert, weil nur Forstmaschinen in der Lage waren die Massen an umgestürzten Bäumen zeitnah und sicher zu entfernen. Diese Arbeiten wurden dann vom zuständigen Revierförster übernommen und geleitet.

Hier die Auflistung der einzelnen Einsatzstellen:

1. Baum auf Wohnhaus; Kirchstraße

2. Mehrere Bäume auf der Fahrbahn; Kirchstraße

3. Mehrere Bäume auf der Fahrbahn und Radweg; B 214 Richtung Celle

4. Großer Ast auf Fahrbahn; Bruchweg

5. Baum auf Gartenhaus; Steinkamp

6 . Baum droht auf Haus zu fallen; Im Finkenschlag

7. Mehrere Bäume auf PKW und Garage; Eichkamp

8. Baum auf Fahrbahn; Rastenburger Straße

9. Baum auf Fahrbahn; Stettiner Straße

10. Baum auf PKW; Am Ring

11. Baum auf Fußweg und Fahrbahn; Brigitta

12. Mehrere Bäume über Allerradweg; Boyer Weg

13. Mehrere Bäume über der Fahrbahn; An der Bocksbrücke

14. Äste drohen auf Fußweg zu fallen; Alte Brache

Beginn des Einsatzes: 03:50 Uhr
Ende des Einsatzes: mit Unterbrechungen um ca .13:00 Uhr
Einsatzleiter: C. Kranz

Eingesetzte Fahrzeuge:

24/47/1: Löschgruppenfahrzeug - LF 20/16
24/41/1: Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank - TSF-W
24/20/1: Tanklöschfahrzeug - TLF 2000
24/44/1: Löschgruppenfahrzeug - LF 16-TS
24/01: Gemeindebrandmeister

2 Traktoren mit Frontlader bzw. Greifern

Veröffentlicht in Aktuelles, Einsätze


Letzte Einsätze

Nächste Termine

Fr. 19.07.2019
Mo. 12.08.2019

Keine Veranstaltung vorhanden

Besucherzähler

  • 420131Besucher gesamt:
  • 7Besucher heute:
  • 128Besucher gestern:
  • 137Besucher pro Tag:
  • 0Besucher momentan online:
  • 1. Januar 2013gezählt ab: