Archive | Aktuelles

fehl

09.04.2017 – Starke Rauchentwicklung aus Halle – Fa. Nerak Fördertechnik; Brigitta

Am Sonntag den 09. April 2017 wurde um 20:00 Uhr eine starke Rauchentwicklung aus einer Halle im Gewerbegebiet „Kleine Häg“ bei Firma Nerak Fördertechnik gemeldet.
Aufgrund dieser Meldung wurden die Feuerwehren Hambühren, Oldau, Wietze, Celle und Winsen/Aller alarmiert. Dazu kamen noch Kräfte des DRK Celle und der Polizei.
Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle bestätigte sich diese Meldung zunächst, da dichter schwarzer Rauch über der Halle sichtbar war. Nach ersten Erkundungen konnte kein Feuer, jedoch die Ursache der starken Rauchentwicklung festgestellt werden, welche durch eine Verpuffung in der Heizungsanlage entstand. Daher konnten nach etwa 40 Minuten die 107 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei die Einsatzstelle verlassen.

Wieso kamen so viele Feuerwehrfahrzeuge?
Diese Frage wird uns des Öfteren gestellt und beantworten wir gerne: Die Feuerwehren haben bei bestimmten „Einsatzstichworten“ Tageszeiten und besonderen Objekten vorgesorgt. Das bedeutet, bei einem Objekt dieser Größenordnung wie z.B. Firma Nerak Fördertechnik, werden die im Einsatzleitrechner hinterlegten Feuerwehren und Hilfsorganisationen automatisch alarmiert.
Damit geht keine wichtige Zeit verloren, und es kann umfassend eingegriffen werden, um schnellst möglich helfen zu können.

Beginn des Einsatzes: 20:00 Uhr
Ende des Einsatzes: 21:00 Uhr
Einsatzleiter: C. Kranz

Eingesetzte Fahrzeuge:

24/47/1: Löschgruppenfahrzeug – LF 20/16
24/44/1: Löschgruppenfahrzeug – LF 16-TS
24/17/1: Mannschaftstransportwagen – MTW
24/01/1: Gemeindebrandmeister

Weitere alarmierte Einheiten:

Feuerwehr Oldau
Feuerwehr Wietze
Feuerwehr Celle
Feuerwehr Winsen/Aller
Rettungsdienst
– Polizei

 

Veröffentlicht in Aktuelles, Einsätze

04.04.2017 – Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person; L 298

Am 04. April 20147 wurden die Feuerwehren Hambühren und Oldau um 15:27 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person zwischen Allerhop und Ovelgönne auf die L 298 alarmiert.
Laut dem Einsatzstichwort sollte ein Fahrzeug frontal gegen einen Baum gefahren sein. Nach dem die ersten Einsatzkräfte eintrafen, bestätigte sich die Meldung.
Die Fahrerin des verunfallten Fahrzeuges war aus bisher ungeklärter Ursache frontal gegen einen Baum gefahren. Eingeklemmt war die Fahrerin bei Eintreffen der Feuerwehr zum Glück nicht, konnte aber das Fahrzeug nicht selbstständig verlassen. Gemeinsam mit dem Rettungsdienst und der Feuerwehr wurde die verletzte Fahrerin nach der Erstversorgung aus dem Fahrzeugwrack in den Rettungswagen gebracht. Nach kurzer Zeit konnten die Hambührener Kräfte die Einsatzstelle wieder verlassen. Die Feuerwehr Oldau blieb noch bis zur Bergung des Fahrzeuges an der Einsatzstelle. Die L 298 war komplett gesperrt.

Beginn des Einsatzes: 15:27 Uhr
Ende des Einsatzes: 16:00 Uhr
Einsatzleiter: T. Diestel

Eingesetzte Fahrzeuge:

24/47/1: Löschgruppenfahrzeug – LF 20/16
24/17/1: Mannschaftstransportwagen – MTW
24/44/1: Löschgruppenfahrzeug – LF 16-TS

Weitere alarmierte Einheiten:

Feuerwehr Oldau
24/01/1: Gemeindebrandmeister
Rettungsdienst

Veröffentlicht in Aktuelles, Einsätze

PWKBrand_IMG_6786

23.03.2017 – Fahrzeugbrand; Zum Schulwald

Am 23.03.2017 wurden die Feuerwehren Hambühren, Oldau und Celle um 01:15 Uhr zu einer unklaren Feuermeldung in den Hehlenbruchweg gerufen. Auf der Anfahrt wurde der eigentliche Einsatzort schnell sichtbar. In der Straße „Zum Schulwald“ brannten zwei vor einem Wohnhaus geparkte Fahrzeuge. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte das Übergreifen der Flammen auf das nahestehende Wohnhaus in letzter Minute verhindert werden.
Da die Autos beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte bereits nahezu im Vollbrand standen, konnte die Zerstörung der Fahrzeuge durch das Feuer nicht mehr verhindert werden. Menschen wurden nicht verletzt.
Nach dem Ablöschen der Fahrzeuge wurden durch die Feuerwehr noch ausgelaufene Betriebsstoffe auf der anliegenden Straße mit Bindemittel eingedämmt.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen, die eventuell etwas im Bereich der Einsatzstelle gesehen haben.

Beginn des Einsatzes: 01:15 Uhr
Ende des Einsatzes: 03:00 Uhr
Einsatzleiter: C. Kranz

Eingesetzte Fahrzeuge:

24/47/1: Löschgruppenfahrzeug – LF 20/16
24/20/1: Tanklöschfahrzeug – TLF 16/25
24/44/1: Löschgruppenfahrzeug – LF 16-TS
24/17/1: Mannschaftstransportwagen – MTW
24/01/1: Gemeindebrandmeister

Weitere alarmierte Einheiten:

Feuerwehr Oldau
Feuerwehr Celle
– Rettungsdienst
– Polizei

 


 

 

Veröffentlicht in Aktuelles, Einsätze

Gruppenbild Wasa-Lauf 2017

WASA-Lauf 2017

Am Sonntag, den 12.03.2017 nahmen wieder 11 Kameraden unserer Feuerwehr am Wasa-Lauf in Celle teil. Die Teilnahme am Wasa-Lauf ist mittlerweile in der Feuerwehr Hambühren Tradition geworden und jedes Jahr wieder sind unsere Feuerwehrleute ein absoluter Blickfang auf der Veranstaltung. Genau wie die Jahre zuvor nahmen unsere Kameraden der Einsatzabteilung am 5km Volkslauf teil und zwar mit Feuerwehrkleidung und unter schwerem Atemschutz. Dabei tragen die Kameraden das ca. 20KG schwere Atemschutzgerät auf dem Rücken.
Zusätzlich nahmen dieses Jahr zum ersten Mal auch zwei Jungen der Jugendfeuerwehr teil, dies zwar natürlich ohne Atemschutzgerät, dafür aber auch in ihrer Jugendfeuerwehruniform.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr, Berichte der Jugendfeuerwehr

Gruppenbild der Beförderten und Geehrten

Jahreshauptversammlung 2017

Am 03.03.2017 fand im Feuerwehrhaus im Wildpfad die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hambühren statt. Neben zahlenreichen aktive Feuerwehrfrauen und Männern aus Hambühren konnte Ortsbrandmeister Carsten Kranz einige Gäste begrüßen. Bürgermeister Thomas Herbst, der stellvertretende Kreisbrandmeister Willi Lucan und Gemeindebrandmeister Reiner Dralle waren der Einladung zur Versammlung gefolgt.
Nach einem Grußwort des Bürgermeisters hielten diverse Funktionsträger Ihren Jahresbericht über die einzelnen Fachgebiete. Es wurde über die Nachwuchsarbeit der Kinder- und Jugendfeuerwehr berichtet, sowie eine Zusammenfassung des Einsatzjahres 2016 durch den Ortsbrandmeister vorgetragen.
Zur Wahl stand dieses Jahr nur das Amt des Sicherheitsbeauftragten. In dieser Position wurde Steffen Siegmund einstimmig von der Versammlung wiedergewählt und nahm die Wahl gerne an.
Danach folgte der Höhepunkt der Veranstaltung unter dem Tagesordnungspunkt Beförderungen und Ehrungen. Hier stand einiges auf Programm:

Zuerst konnte Carsten Kranz gleich fünf neue Mitglieder zur Feuerwehrfrau – bzw. mann ernennen. Nachdem man im vergangenen Jahr in der Hambührener Feuerwehr begonnen hatte viel Arbeit in die Öffentlichkeitsarbeit zu investieren, freute sich der Ortbrandmeister, dass er nun bereits fünf der zehn neugewonnenen Mitglieder zur bestandenen Truppmannausbildung gratulieren konnte. Zusammen mit seinem Stellvertreter Norbert Lucan ernannte er: Claudia Paske, Alina Paske, Wiebke Kabbe, Udo Paske und Martin Wenzel. Im Anschluss wurden Marcel Franzmeier zum Hauptfeuerwehrmann und Sebastian Gerull zum Löschmeister befördert.
Nun folgten die Ehrungen. Zuerst ehrte Gemeindebrandmeister Reiner Dralle Marcus Rausch für 25 und Hermann Meine für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft. Danach konnte der stellvertretende Kreisbrandmeister Willi Lucan drei Ehrungen an Kameraden der Hambührener Altersabteilung aussprechen: Erwin Münz wurde für 40 Jahre und Erich Lüders sowie Heinrich Gerke für 50 Jahre Mitgliedschaft im Landesfeuerwehrverband mit dem Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr

26.02.2017 – Schuppenbrand; Forstweg

Am 26.02.2017 wurde die Feuerwehr Hambühren wieder zu einem Gartenhausbrand in den Forstweg nach Hambühren alarmiert. Nachdem bereits am 24.02.2017 in den Abendstunden ein Gartenhaus im Forstweg brannte, wurde diesmal auf dem Grundstück schräg gegenüber das Feuer gemeldet. Die Anwohner haben aber schnell reagiert und konnten mit einem Feuerlöscher den Brand bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr unter Kontrolle bringen. Dadurch musste die Brandstelle nur noch nachgelöscht und mit der Wärmebildkamera kontrolliert werden.

Beginn des Einsatzes: 21:45 Uhr
Ende des Einsatzes: 22:30 Uhr
Einsatzleiter: C. Kranz

Eingesetzte Fahrzeuge:

24/47/1: Löschgruppenfahrzeug – LF 20/16
24/20/1: Tanklöschfahrzeug – TLF 16/25
24/17/1: Mannschaftstransportwagen – MTW

Veröffentlicht in Aktuelles, Einsätze

Letzter Einsatz

Wir stellen vor – Frank Dammann

Stellenausschreibung

Ankündigungen

Derzeit keine Ankündigungen!

Nächste Termine

Fr. 28.04.2017
Mi. 03.05.2017
Fr. 28.04.2017
Fr. 12.05.2017

Besucherzähler

  • 233287Besucher gesamt:
  • 20Besucher heute:
  • 238Besucher gestern:
  • 163Besucher pro Tag:
  • 0Besucher momentan online:
  • 1. Januar 2013gezählt ab: