Archive | Aktuelles

k-Foto 1

Jahreshauptversammlung Jugendfeuerwehr Hambühren

Hambühren, 8. Februar 2020:  Bei der heutigen Jahreshauptversammlung unserer Jugendfeuerwehr standen zwei wichtige Punkte auf dem Programm der Teenager und ihrer Jugendfeuerwehrwarte. Zum einen wurde Rene Kroll von den Jugendlichen als ihr neuer stellvertretender Jugendfeuerwehrwart bestätigt. Zum andern wurden Mares Winter als Jugendsprecher und John Asquith als stellvertretender Jugendsprecher gewählt.
Ferner wurde darüber informiert, dass das diesjährige Bezirkszeltlager in Wietze stattfinden wird. Die Jugendfeuerwehr wird an diesem teilnehmen, die Kosten in Höhe von 100 Euro pro Kind wird der Förderverein der Feuerwehr Hambühren übernehmen.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Jugendfeuerwehr

k-IMG-20200202-WA0000

Unklare Rauchentwicklung

Am Morgen des 2. Februar wurden die Feuerwehren Hambühren und Oldau in den Immenweg in Hambühren alarmiert. Anwohner meldeten eine unklare Rauchentwicklung. Zusätzlich hatte ein Rauchmelder ausgelöst. Da sich Personen in dem Mehrparteienhaus aufhielten, erfolgte der Alarm unter dem Einsatzstichwort „Menschengefährdung“. Nach dem schnellen Eintreffen der Feuerwehr rückte ein Angriffstrupp unter Atemschutz zum Gebäude vor. Es wurde tatsächlich eine erhebliche Verrauchung des Treppenhauses festgestellt. Diese konnte jedoch rasch auf die Zündung eines Feuerwerkskörpers im Eingangsbereich des Hauses zurückgeführt werden. Der Feuerwerkskörper war mittlerweile erloschen, Löscharbeiten somit nicht erforderlich. Nach der Entlüftung des Treppenhauses unter Einsatz eines Drucklüfters konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken. Insgesamt waren 38 Einsatzkräfte im Einsatz.

Veröffentlicht in Aktuelles, Einsätze

Foto_IMG_7002

Jahreshauptversammlung 2020

Das erste Mal unter der Führung des neuen Ortsbrandmeisters Alexander
Weber und seines Stellvertreters Sebastian Gerull zog die Feuerwehr Hambühren in ihrer
Jahreshauptversammlung 2020 Resümee des vergangenen Jahres, honorierte Verdienste der Kameraden
und Kameradinnen durch Beförderungen bzw. Auszeichnungen und stellte sich durch Wahlen von
Funktionsträgern für das neue Einsatzjahr auf.
Als besondere Gäste begrüßte Alexander Weber den Bürgermeister Carsten Kranz, den Leiter der Abteilung
Ordnung und Soziales Norbert Scharf, den Gemeindebrandmeister Reiner Dralle sowie die Kameraden der
Altersabteilung.
Die Einsatzzahlen des Jahres 2019 bewegten sich auf relativ konstantem Niveau bei 35 Einsätzen. Diese
setzen sich primär aus Brandeinsätzen sowie technischen Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen zusammen.
Besonders hervorgehoben wurde das Engagement der Feuerwehrmänner und -frauen beim mehrtägigen
Großbrand einer Lagerhalle auf dem Recyclinghof Hambühren. Dieser forderte die Einsatzkräfte aus
Hambühren und Oldau im Februar 2019 über mehrere Tage und Nächte, unterstützt durch weitere
freiwillige Wehren, dem Technischem Hilfswerk, Feuerwehr der Bundeswehr und der Berufsfeuerwehr
Hannover.
Die Mitgliederzahl der Einsatzabteilung konnte leicht gesteigert werden auf 61, die Kinderfeuerwehr hatte
18, die Jugendfeuerwehr 16 und die Altersabteilung 10 Mitglieder.
Nach dem Bericht des Ortsbrandmeisters folgten die Jahresberichte der tatkräftigen Funktionsträger. Hier
wurde insbesondere auf viele spannende und schöne Erlebnisse der Kinder- und Jugendfeuerwehr
zurückgeblickt, die der Feuerwehr Hambühren sehr am Herzen liegt.
In den anschließenden Wahlen wurde Christian Schwöbel in seinem Amt als Gerätewart bestätigt, welches
ihm das Ortskommando bereits vorübergehend übertragen hatte. Gewählt wurden außerdem Daniel
Quader zum stellvertretenden Gerätewart, Rene Kroll zum stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart, Marvin
Schorsch zum Sicherheitsbeauftragten und Frederik Kessel zum Pressewart.
Im Anschluss freute sich Alexander Weber sehr, im Rahmen seiner Funktion als Ortsbrandmeister
Beförderungen und Ehrungen auszusprechen. Befördert wurden zum Hauptfeuerwehrmann Martin Wenzel
und Alexander Weber, Stefan Spittel zum Löschmeister und jeweils zum Hauptlöschmeister Sebastian Gerull
und Jens Bolze-Prasuhn.
Besonders geehrt wurden darüber hinaus vom Kreisfeuerwehrverband Gerhard Bärwaldt für seine 50-
jährige Mitgliedschaft und Herbert Drösemeyer für seine 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr.
Nach dem offiziellen Teil endete der Abend mit einem geselligen Beisammensein.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr

IMG_1878

Küchenbrand

Am Freitag Mittag wurden die Feuerwehr Oldau und Hambühren um 12:14 Uhr zu einem Küchenbrand in die Wietzer Str. im Ortsteil Ovelgönne alarmiert. Als nach wenigen Minuten die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Oldau an der Einsatzstelle eintrafen, wurde sofort ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr in den Innenangriff zur brennenden Küche eingesetzt. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz wurde aus Hambühren eingesetzt, um das Obergeschoss nach einer eventuellen Brandausbreitung mit einer Wärmebildkamera zu kontrollieren. Das Feuer in der Küche konnte schnell gelöscht werden. Das Wohnhaus wurde anschließend mit einem Drucklüfter rauchfrei gemacht. Personen kamen nicht zu schaden.

Veröffentlicht in Aktuelles, Einsätze

Baumsammeln

Jugendfeuerwehr sammelt Weihnachtsbäume ein

Am Samstag, den 18.01.2020 war unsere Jugendfeuerwehr wieder unterwegs um Weihnachtsbäume einzusammeln. Im Vorfeld konnten sich Bürgerinnen und Bürger aus Hambühren telefonisch und per Mail anmelden, dass ihr Weihnachtsbaum abgeholt werden soll.

Die Nachwuchsfeuerwehrleute freuten sich über die zahlreichen Anmeldungen. Die 16 Kids mit ihren Betreuern konnten viele Bäumen abholen und dafür wieder diverse Spenden empfangen.

Wir bedanken uns hiermit herzlichst bei allen Spendern, die damit direkt unsere Nachwuchsarbeit unterstützen.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Jugendfeuerwehr

WhatsApp Image 2020-01-19 at 00.54.19

Heimrauchmelder ausgelöst mit Menschengefährdung

Heute Nacht um 00:27 Uhr wurden die Feuerwehren Hambühren und Oldau in die Straße "Immenweg" alarmiert. Hier hatte ein Heimrauchmelder ausgelöst. Eine Nachbarin hatte das bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort waren, war Brandgeruch festzustellen. Nach weiterer Erkundung war klar, dass die betroffene Wohnung verqualmt war und der Bewohner wahrscheinlich noch in der Wohnung sei. Durch Klingeln und Klopfen hat jedoch niemand reagiert. Parallel wurde sich ein Zugang über eine Steckleiter auf dem Balkon verschafft, wo ebenfalls gegen die Fenster geklopft wurde. Hierbei wurde der Bewohner wach und öffnete die Balkontür. Das Blech mit dem Essen im Ofen wurde nach draußen gebracht und die Wohnung belüftet. Der Bewohner wurde an den Rettungsdienst zur Kontrolle übergeben.

Fazit: Rauchmelder retten leben!

Veröffentlicht in Aktuelles, Einsätze

Letzte Einsätze

Nächste Termine

Fr. 21.02.2020
Mo. 24.02.2020
Fr. 21.02.2020

Besucherzähler

  • 456645Besucher gesamt:
  • 24Besucher heute:
  • 216Besucher gestern:
  • 183Besucher pro Tag:
  • 3Besucher momentan online:
  • 1. Januar 2013gezählt ab: