Archive | Berichte der Feuerwehr

IMG-20200822-WA0000

Ausbildungsdienst: Verkehrsunfall, Person klemmt

Immer wieder gehören Verkehrsunfälle zum Einsatzgebiet der Feuerwehr. Gerade auf Landstraßen wie in und um Hambühren kommt es jedes Jahr zu Unfällen, zu denen auch die Feuerwehr alarmiert wird.

Dies ist z. B. der Fall, wenn Personen nach einem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt sind. Diese Einsätze stellen an das Einsatzpersonal hohe Anforderungen, denn es gilt, die eingeklemmte Person so schnell, aber auch so vorsichtig wie möglich aus dem Fahrzeug zu befreien.

Deshalb werden diese Szenarien immer wieder geübt, wie auch diesen Freitag im Ausbildungsdienst. Dabei wurde auf dem Gelände der Firma Struck an einem Fahrzeug mit Schere und Spreitzer trainiert sowie der Trennschleifer eingesetzt. Es gilt, sowohl die Funktion der technischen Geräte zu verinnerlichen, als auch die Abläufe eines solchen Szenarios zu üben.

Das Fahrzeug muss gegen ein Kippen bzw. Bewegung abgesichert (unterbaut) werden, nicht ausgelöste Airbags als Gefahrenquelle für Patienten und Einsatzkraft erkannt und gesichert, scharfe Stellen abgedeckt, Stromquellen abgeklemmt werden usw..

Auch bei diesem Dienst haben die Ausbilder wieder ein tolles Programm vorbereitet und viel Wissen vermittelt. Vielen Dank für die Ausarbeitung und Umsetzung dieses Themas. Ein Dank gilt auch der Firma Struck, die der Feuerwehr wieder Hof und Schrottfahrzeuge zum Üben zur Verfügung gestellt hat.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr

ANT2

Atemschutznotfall-Training in Hambühren

Wenn es brennt, sind die Männer und Frauen der Feuerwehr diejenigen, die anderen helfen. Wenn es aber unter Atemschutz zu einem Unfall im Einsatz kommt, sind es die Kameraden und Kameradinnen selbst, die Hilfe benötigen.

Dies wurde am Freitag im Rahmen eines Atemschutznotfalltrainings in Hambühren geübt. Von der Theorie, über das Transportieren eines verunfallten Kameraden mittels Bandschlinge, dem Üben des Wechsels eines Lungenautomaten am liegenden Atemschutzgeräteträger bis hin zum Anwenden des gelernten unter absoluter Nullsicht in einem verrauchten Container – das Training hatte es in sich, erschwert durch die sommerlichen Außentemperaturen bei voller Schutzmontur und ca. 20 Kg Gerät auf dem Rücken.

Beobachtet wurde die Übung im verrauchten Container durch die Ausbilder mittels einer Wärmebildkamera.

Alle Teilnehmer waren begeistert über das Training und das Programm, dass sich die Ausbilder ausgedacht haben. Tolle Sache – und lebenswichtig, wenn es einmal gebraucht wird.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr

Spendenstattsparen2

Spenden oder sparen? Jorczyk-Mehrwertsteuer-Aktion für die Jugendfeuerwehr

Unterstützen Sie die Einsatzkräfte von morgen und machen Sie mit bei der Jorczyk-Mehrwertsteuer-Aktion für die Jugendfeuerwehr.
Entscheiden Sie einfach bei Ihrem CLASSIC Tankstellenbesuch, ob Sie die Mehrwertsteuerersparnis an die örtliche Feuerwehr spenden oder die Ersparnis für sich selbst haben möchte. Entweder wird auf dem Bon die Ersparnis für Sie direkt abgezogen oder, wenn Sie für die örtliche Feuerwehr spenden möchte, erhaltem Sie einen Bon mit der ausgewiesenen Spendensumme und Jorczyk spendet den Betrag an die örtliche Feuerwehr.
Die Gemeindejugendfeuerwehr Hambühren bedankt sich bereits im Voraus für Ihre Unterstützung. Spenden Sie Ihre Mehrwertsteuerersparnis an die Gemeindejugendfeuerwehr Hambühren!
Hierzu zählen:
Jugendfeuerwehr Oldau
Jugendfeuerwehr Hambühren
Kinderfeuerwehr Hambühren
Am Ende der Aktion legt Jorczyk Energie noch einmal mind. 10% oben drauf damit es eine runde Sache wird.
Hiermit bedanken wir uns auch beim *Modehaus Hiestermann in Bergen* für die Leihgabe der Ausstellungspuppe.
Feuer und Flamme für die Einsatzkräfte von morgen!

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr, Berichte der Jugendfeuerwehr, Berichte der Kinderfeuerwehr

Trpm3

Prüfung bestanden

Diese Woche absolvierten 8 Kameradinnen und Kameraden in Hambühren erfolgreich ihre Truppmann-2-Prüfung.

Es handelt sich dabei um den zweiten Teil der „Grundausbildung“ zum Feuerwehrmann bzw. zur Feuerwehrfrau.

Neben einer schriftlichen Prüfung mit 20 Fragen mussten die Absolventen einen 3-teiligen Löschangriff aufbauen sowie die 4-teilige Steckleiter aufstellen. Zusätzlich wurden von den Ausbildern Knoten und Stiche abgefragt, die im Feuerwehrdienst benötigt werden.

Alle Teilnehmer absolvierten die Prüfung erfolgreich. Wir gratulieren!

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr

Foto_1

Dank für 17 Jahre Feuerwehr-Ehrenamt

Hambühren, 16. Juli 2020: Mit einer kleinen Präsentübergabe bedankte sich die Feuerwehr gestern beim Hambührener Klaus Wersch für sein langjähriges Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr. Klaus Wersch, der mit 65 Jahren nun aus der Einsatz- in die Altersabteilung übertritt, ist seit 2004 Mitglied der Feuerwehr Hambühren. Eingetreten im Alter von 46 Jahren zeichnete er sich insbesondere als Fahrer und Maschinist aus.

Gestern sprachen ihm der Gemeindebrandmeister Rainer Dralle, der Ortsbrandmeister Alexander Weber und der stellvertretene Ortsbrandmeister Sebastian Gerull Dank und Anerkennung für sein langjähriges Engagement und die gute Kameradschaft aus. Dieser Dank gilt auch seiner Frau Sabine, die ihm jederzeit den Rücken bei Diensten, Einsätzen oder Lehrgängen freihielt und sich ebenfalls bei vielen Veranstaltungen der Feuerwehr engagierte.

Sie interessieren sich auch für eine ehrenamtliche Tätigkeit bei der Feuerwehr? Die Feuerwehr Hambühren sucht nach wie vor neue Mitglieder – männlich, weiblich, divers. Vorkenntnisse sind nicht nötig und die unverbindliche Teilnahme an Schnupperdiensten ist jederzeit nach Absprache möglich. Bei Interesse finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten auf der Webseite www.feuerwehr-hambuehren.de.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr

IMG-20200716-WA0007

Verkehrsunfall – nicht ansprechbare Person

Heute Morgen gegen kurz nach 10 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der L310 Allerhop Hambühren.

Ein PKW war mit einem LKW kollidiert. Dabei wurden 3 Personen verletzt, eine Person war nicht ansprechbar. Bei Eintreffen der Feuerwehr waren alle Personen bereits aus den Fahrzeugen befreit und wurden von Ersthelfern betreut. Die Feuerwehr Hambühren unterstützte den Rettungsdienst im Rahmen der technischen Hilfeleistung und streute außerdem auslaufende Betriebsstoffe ab. Die L310 war voll gesperrt.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr, Einsätze

Letzte Einsätze

Besucherzähler

  • 498259Besucher gesamt:
  • 42Besucher heute:
  • 172Besucher gestern:
  • 179Besucher pro Tag:
  • 0Besucher momentan online:
  • 1. Januar 2013gezählt ab: