Archive | Berichte der Kinderfeuerwehr

Foto1

KINDERFEUERWEHR besucht Wache der Bundeswehr-Feuerwehr (Tr.ÜbPl Bergen)

Jede Menge "brandinteressante" und durchaus exklusive Einblicke in die Lebenswelt, bzw. den Dienstalltag einer besonderen Feuerwehr bekamen die Mitglieder unserer Abteilung KINDERFEUERWEHR bei ihrer Exkursion zur Feuerwache des Truppen-Übungsplatzes Bergen am 15.09.2018 geboten.

Sind den jungen Nachwuchs-"Einsatzkräften" die Abläufe und Anforderungen "ihrer" Freiwilligen Feuerwehr teilweise bereits ganz gut bekannt, war es jetzt sehr spannend zu erfahren, wie es Woanders - in diesem Fall, bei einer besonderen Berufsfeuerwehr mit speziellem Auftrag zugeht.

Nicht zuletzt durch gute Kontakte unseres Feuerwehrkameraden Gert Bärwaldt zu den entsprechenden Führungskräften der Bundeswehrfeuerwehr, wurde dieser KINDERFEUERWEHR-Sonderdienst überhaupt ermöglicht und kann zu einem der vielen "abwechslungsreichen KINDERFEUERWEHR-Dienste" gezählt werden.

Ganz besonderer Dank gilt jedoch dem Wachabteilungsleiter Frank Trappe, der in bester und verständlicher Weise auf alle Fragen und Anmerkungen des Feuerwehrnachwuchses einging.

Geduldig wurde uns die Feuerwache mit allen ihren Funktionsräumen inklusive der Fahrzeughalle gezeigt. Großes Interesse galt auch den Einsatzfahrzeugen. Ausgiebig wurden einige Funktionen an den Löschfahrzeugen nicht nur beäugt, sondern auch gleich ausprobiert.

Anschließend war es uns möglich eine kleine Fahrt auf dem für die Öffentlichkeit gesperrten Truppen-Übungsplatz zu unternehmen. Unter anderem nahmen wir dort eine der Panzer-Schießbahnen genauer in Augenschein, zu der es ebenfalls erstaunlich viel Spannendes zu erläutern gab.

Sehr erfreut, über die ausgesprochene Einladung zu einem wiederholten Besuch, verabschiedeten sich die 11 KINDERFEUERWEHR-Mitglieder und die 4 begleitenden Feuerwehrangehörigen bei unseren enorm gastfreundlichen Feuerwehrkameraden.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Kinderfeuerwehr

Kinderfeuerwehr im Einsatz für den Artenschutz

Kinderfeuerwehr im Einsatz für den Artenschutz

Einfach gesagt, wollen wir natürlich "die Welt retten", sagte Dörte Dammann in Bezug auf den letzten Gruppendienst der Kinderfeuerwehr in Hambühren.
Und da man mit dem "Weltretten" oft ja schon ganz unkompliziert vor der eigenen Haustür anfangen kann, haben die Mitglieder unserer Kinderfeuerwehr dies während ihres letzten Gruppendienstes schon mal in Angriff genommen.

"Einsatz für den Artenschutz" lautete das Stichwort für diesen sonnigen Nachmittag, an dem mit vereinten Kräften und hoher Motivation gearbeitet wurde.
Zum richtigen Zeitpunkt kam da die Aktion "Celle blüht auf!" von der Celleschen Zeitung unterstützt von zahlreichen regionalen Partnern.
So erhielten wir auf schönste Weise nicht nur gute Informationen, sondern auch das speziell geeignete Saatgut um dem großen Insektensterben entgegenzuwirken.

In diesem Fall hieß "vor der eigenen Haustür": hinter unserem Feuerwehrhaus - genauer; auf einem Erdwall, der frisch aufgeschoben wurde und damit ein nahezu ideales "Feld" für unser Vorhaben bot. Mit dem Spezialsaatguts für ca. 300 m², auf denen später die blühenden Pflanzen den besagten Tieren Nahrung und Schutz bieten sollen, galt es also nun erst einmal selbst "bienenfleißig" zu werden. Am meistens Freude hatten unsere kleinsten Feuerwehrleute natürlich beim „feuerwehrmäßigen“ Bewässern der frischen Aussaat.

Nach knapp 60 Minuten konnte dieser kleine aber sicherlich nachhaltige Beitrag zum Erhalt unserer heimischen Insektenwelt mit erfolgreichem Ergebnis abgeschlossen werden.
Im Anschluss blieb noch Zeit für ein leckeres Eis am Stiel, welches der örtliche Edeka Markt gesponsort hatte. Vielen Dank nochmal dafür.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Kinderfeuerwehr

Gruppenbild vor dem neu gepflanzten Apfelbaum

Fünf Jahre Kinderfeuerwehr in Hambühren

Ein freudiges Jubiläum konnte kürzlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Hambühren gefeiert werden. Die Kinderfeuerwehr gibt es nun bereits fünf Jahre und ist mittlerweile fester Bestandteil der Hambührener Feuerwehr.
Zum „Jubiläumsdienst“ hatte sich die Kinderfeuerwartin Dörte Dammann etwas Schönes ausgedacht. Um auch nach Außen hin allen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde zu zeigen, dass die Nachwuchsarbeit der Feuerwehr Hambühren „Früchte“ trägt, haben die Kinder vor dem Feuerwehrhaus zusammen einen Apfelbaum gepflanzt.
In diesem Zusammenhang möchte wir nochmal ein „Danke“ an die Firma Zühlke aus Ovelgönne senden, die die Beschaffung des Baumes großzügig unterstützt haben.
Im Anschluss gab es für alle Kinder noch selbstgebackenen Kuchen im Feuerwehrhaus und die symbolischen 5 Kerzen auf dem Kuchen wurden ausgeblasen.
Nach der Stärkung konnten dann alle nochmal zum Gruppenfoto vor dem neu gepflanzten Baum in Stellung gehen.
Zur großen Freude der gesamten Feuerwehr Hambühren können auch schon erste „Erfolge“ in der Nachwuchsarbeit gefeiert werden. Mares Winter, der vor einigen Jahren eins der ersten Kinder in der Kinderfeuerwehr war ist bereits vor kurzem aufgrund seines Alters übergewechselt in die Jugendfeuerwehrabteilung. Dörte Dammann verabschiedete Mares im Rahmen der Veranstaltung offiziell in die Jugendfeuerwehr und wünschte ihm weiterhin viel Spaß. Zusätzlich freuten sich einige ebenfalls anwesende Jugendfeuerwehrkameraden, dass Henning Sonnenschmidt auch kurz vor dem Wechsel in die Jugendfeuerwehr Oldau steht und begrüßten ihn schon einmal symbolisch.

Die Gemeindefeuerwehr Hambühren möchte sich an dieser Stelle nochmal ausdrücklich bei Dörte Dammann und ihrem Mann Frank bedanken. Nur aufgrund des unermüdlichen Engagements von Dörte Dammann hat sich die Kinderfeuerwehr und die damit zusammenhängende Nachwuchsarbeit in Hambühren so hervorragend entwickelt. Wir hoffen, dass uns Dörte auch Zukunft noch lange erhalten bleibt.

Ihr Kind interessiert sich für die Feuerwehr und ist zwischen 6 und 10 Jahre alt? Dann rufen Sie gerne unverbindlich bei Dörte Dammann an und informieren Sie sich. Tel: Mobil: 0174/3757802
Weitere Informationen finden Sie auch unter www.feuerwehr-hambuehren.de

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Kinderfeuerwehr

Foto_Foto 1

Jubelstimmung statt Schlechtwetterlaune

Jubelstimmung statt Schlechtwetterlaune

herrschte am vergangenen Samstagnachmittag, dem 12.August bei unseren KINDERFEUERWEHR-Leuten. Spielend gelang es den 6 angetretenen Teilnehmern der KINDERFEUERWEHR Hambühren den 3.Platz bei den "Spielen ohne Grenzen" der Kinderfeuerwehren des Landkreises Celle zu belegen.

Als vorzeigbares Zeichen des Erfolgs konnte also ein hochglänzender Pokal ins heimische Feuerwehrhaus mitgebracht werden - der allererste für die Kinderfeuerwehr Hambühren!

Guter Gastgeber war dieses Mal die Freiwillige Feuerwehr Bergen/Wohlde. Insgesamt waren 21 Gruppen zu den Spielen angetreten - den 1.Platz belegte dann auch die Gruppe I der Kinderfeuerwehr Wohlde.

Den unterschiedlichsten Herausforderungen wurde sich aüßerst fair und völlig unbeeindruckt vom beinahe durchgängigen Regen gestellt und bis zum Schluss mit ungetrübter Einsatzfreude agiert - ganz so, wie es sich für Feuerwehrleute von morgen eben "gehört"!

 

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Kinderfeuerwehr

20160723_114111

Spiel und Spaß mit der Feuerwehr Hambühren

Am 23.7. waren 19 Ferienpasskinder aus der Gemeinde Hambühren im Feuerwehrhaus Wildpfad zu Gast. Das Team der Jugend- und Kinderfeuerwehr hatte wieder ein buntes Spieleprogramm für die kleinen Gäste ausgearbeitet und mehrere Spielstationen im und um das Feuerwehrhaus aufgebaut. Zunächst wurden die Kinder mit den Löschfahrzeugen von den Treffpunkten in Oldau, Ovelgönne und Hambühren abgeholt, danach erfolgte die Begrüßung und Aufteilung in Gruppen und dann ging es los. Mit Feuerpatschen musste ein Tischtennisball durch einen Hindernisparcour getrieben werden. Das Überwinden eines imaginären Gewässers mit Hilfe von Getränkekisten, ein Wurfspiel bei dem es süße Preise zu gewinnen gab , ein Wasserflipper und das Feuerwachenspiel bei dem ein kleines brennendes Haus aus Pappe gelöscht werden musste, sorgte für viel Begeisterung. Im Unterrichtsraum des Feuerwehrhauses wurden kleine Löschfahrzeuge aus Pappe gebastelt die einen echten Tank gefüllt mit Limonade hatten. Höhepunkt des tollen Vormittags bei der Feuerwehr wurde eine zünftige Wasserbombenschlacht auf dem Hof des Feuerwehrhauses. Krönender Abschluss der zweistündigen Veranstaltung war wie immer die Rundfahrt mit den Löschfahrzeugen und das laute aufheulen der Sirene. So ganz nebenbei wurde bei einigen Kindern auch das Interesse für die Kinderfeuerwehr geweckt bei der man ab 6 Jahren Mitglied werden kann. Auch die Jugendfeuerwehr freut sich selbstverständlich über Kinder die mehr über die Feuerwehr erfahren möchten. Hier ist die Mitgliedschaft ab 10 Jahren möglich.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr, Berichte der Jugendfeuerwehr, Berichte der Kinderfeuerwehr

Dörte Dammann, Robin Rausch, Dr. Sedello, Robin Kaun, Tobias Wersch, Daniel Hitzig

Dr. Holger Sedello spendet 600€ für Jugendarbeit der Feuerwehr

Vor kurzem spendete Herr Dr. Holger Sedello 600€ für die Jugendarbeit der Feuerwehr Hambühren. Die Betreuer von Kinder- und Jugendfeuerwehr nahmen den Scheck dankend entgegen und versicherten, dass das Geld direkt in Bekleidungs- und Ausbildungsmaterialien für die Kinder und Jugendlichen investiert wird.

Die Spende von Herrn Dr. Sedello erfolgte aus einer Begebenheit, die wir gerne auch der Öffentlichkeit mitteilen möchten.

Allen Feuerwehrkameradinnen und Kameraden aus Hambühren und Oldau wurde von der Gemeinde Hambühren eine kostenlose Impfung gegen Hepatitis A und B finanziert. Dies ist durchaus keine Normalität, dass eine Gemeinde eine solche Leistung übernimmt. Deshalb möchte sich die gesamte Gemeindefeuerwehr Hambühren hiermit auch nochmals herzlich dafür bei Rat und Verwaltung bedanken.

Diese Impfungen wurden alle vom Allgemeinmediziner Herrn Dr. Sedello aus Hambühren durchgeführt. Herr Dr. Sedello hat sich nun entschieden das Honorar, welches er von der Gemeinde für die Impfungen bekommen hat seinerseits deutlich aufzustocken und diese Summe an Geld dann der Jugendarbeit der Feuerwehr Hambühren zu spenden.

Wir bedanken uns bei Herrn Dr. Sedello nochmal herzlichst für diese großzügige Spende.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr, Berichte der Jugendfeuerwehr, Berichte der Kinderfeuerwehr

Letzte Einsätze

Nächste Termine

Keine Veranstaltung vorhanden

Keine Veranstaltung vorhanden

Fr. 14.12.2018

Besucherzähler

  • 377765Besucher gesamt:
  • 13Besucher heute:
  • 166Besucher gestern:
  • 231Besucher pro Tag:
  • 3Besucher momentan online:
  • 1. Januar 2013gezählt ab: