Archive | Berichte der Jugendfeuerwehr

Gruppenbild der Jugendfeuerwehr mit den Spendern

Bauwerk GbR spendet Pullover für die Jugendfeuerwehr

Seit kurzem freuen sich die Mitglieder unserer Jugendfeuerwehr über schicke neuen Kaputzenpullover. Die Firma Bauwerk GbR spendete 25 Pullover mit einem Gesamtwert von 550€ für unsere Nachwuchsfeuerwehrleute und deren Betreuer.
Wir möchten uns hiermit herzlichst bei den vier Firmeninhabern Gerrit Sailer, Andreas Linde, Michael Schneck und Christian Bauer bedanken.
Die Jugendlichen konnten es natürlich kaum erwarten die neuen Pullis anzuziehen und so konnten wir zur Übergabe ein schönes Foto zusammen mit den Spendern machen.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Jugendfeuerwehr

Stellv. Jugendwart Marcel Franzmeier rechts mit zwei Jugendlichen bei der Abschlussübung

Jugendfeuerwehr mal ganz Groß

Nach einem halben Jahr Vorplanung fand am 20.09.2019 die „24-Stunden Wachbereitschaft“ der Gemeindejugendfeuerwehr Hambühren statt.
Unter der Leitung des Jugendfeuerwartes Martin Wenzel und seinem Stellvertreter Marcel Franzmeier, stand der etwas andere Übungsdienst unter dem Motto: „Schnuppern in die Welt der Berufsfeuerwehr“.
13 Jugendliche der Ortswehr Hambühren und 5 Jugendliche der Ortswehr Oldau starteten am Freitagabend in einen gut vorbereiteten und geplanten „24-Stunden Dienst“.
Wie auch in der Einsatzabteilung, traten die Jugendlichen gemeinsam um 18:30 Uhr vor dem Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Hambühren an. Alle Jugendlichen wurden durch ein Losverfahren in Gruppen und Funktionen eingeteilt und den einzelnen Fahrzeugen zugewiesen.
Nach dem Einrichten der Schlafplätze, starteten alle gemeinsam mit dem Abendbrot. Wie von den Jugendlichen sehnlichst erwartet, kam bald auch schon die erste Alarmierung: „Ausgelöste Brandmeldeanlage in der Grundschule“.
Wie die Mitglieder der Einsatzabteilung machten sich alle Jugendlichen bereit und schlüpften in ihre Jugendfeuerwehr-Ausrüstung. Auf den Fahrzeugen befanden sich extra für die Jugendlichen sogenannten Atemschutzattrappen. Somit war es dann dem „Angriffstrupp“ und dem „Sicherheitstrupp“ möglich, sich auszurüsten, wie die aktiven Atemschutzgeräteträger. Marcel Lucan und Jens Bolze-Prasuhn zeigten den Jugendlichen wie sich ein echter Atemschutzgeräteträger ausrüstet und was im Einsatzfall zu beachten ist. Gemeindebrandmeister Rainer Dralle demonstrierte den Jugendlichen dann anschließend was eine Brandmeldeanlage ist und wie diesen zu bedienen ist. Nach Beendigung des ersten Einsatzes, fanden sich die Jugendlichen wieder im Feuerwehrhaus ein und pflegten die Kameradschaft bei Stockbrot und Brause. Doch die Ruhe wehrte nicht lange und es folgte die nächste Alarmierung: „Personensuche“.
Im Anschluss an diese letzte Übung des Abends, machten sich alle Jugendlichen bettfertig und ließen den Abend bei einer kleinen Kinovorstellung im Unterrichtsraum ausklingen.
Am nächsten Morgen starteten alle mit einem gemeinsamen Frühstück. Motiviert und gestärkt warteten die Jugendlichen auf den nächsten Einsatz. Die nächte Alarmierung lautete: „Mehrere eingeklemmte Personen unter Baum, Tiere sollen sich in Notlage auf Baum befinden“.
Hinter dieser Alarmübung steckte eine Stationsausbildung die vom DRK Celle durch zwei Sanitäter und von Kameraden der Ortswehr Oldau unterstützt wurde.
Danach wurde das Mittagessen gemeinsam zubereitet. Kurz nach dem Essen folgte die nächste Alarmierung: „Flächenbrand“. Gemeinsam löschten die Kinder und Jugendlichen den Flächenbrand in Form von Feuerkörben mit Kleinlöschgeräten und D-Strahlrohren. Zu dieser Übung waren auch die Kids der Kinderfeuerwehr zum Unterstützen gekommen und freuten sich sehr mit ihren größeren Kameradinnen und Kameraden zusammen zu üben. Den krönenden Abschluss stellte ein Brandalarm auf dem Gelände des ehemaligen Klärwerkes da. Dort hatten die Ausbilder sogar ein kleines echtes Feuer in einem Container vorbereitet, welches die Jugendlichen selbst löschen mussten.
Zwei Tage voller Spannung, Spaß und leuchtender Kinderaugen! Alle Kinder und Jugendlichen waren begeistert und hätten am liebsten jede Woche solch einen Dienst.
Abschließend bedanken wir uns bei allen Helfern die dieses Wochenende unterstützt und möglich gemacht haben. Besonders aber bedanken wir uns bei unseren Jugendwarten Martin Wenzel und Marcel Franzmeier für die fabelhafte Planung und Durchführung dieses Sonderdienstes.

Ein großer Dank geht auch an folgende Unterstützer und Spender:

Fleischerei Ibsch

Feinbäckerei Rausch

Autohaus Speckhahn

DRK Celle

Struck Recyclinghof

Landkreis Celle

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Jugendfeuerwehr

v.l.n.r.: Jugendfeuerwehrwart Martin Wenzel, Klaus Wersch, Justin Heinz, Luca Kohsen, Julian Spittel, Jonas Ramünke, Tim Willmer, Mares Winter, Juan Ose, stellv. Jugendfeuerwehrwart Marcel Franzmeier

Klaus Wersch spendet der Jugendfeuerwehr 25 T-Shirts

Am 25.04.2019 fand bei der Feuerwehr Hambühren eine erfreuliche Übergabe statt. Klaus Wersch überreichte als Geschenk 25 brandneue T-Shirts an die Nachwuchsfeuerwehrleute der Jugendfeuerwehr Hambühren.
Klaus Wersch, welcher selbst seit vielen Jahren Mitglied der Einsatzabteilung in der Hambührener Feuerwehr ist, hat die T-Shirts vor Übergabe zusätzlich mit den entsprechenden Logos bedruckt.
Mit seinem Kleingewerbe „KW Sport u. Freizeitbekleidung“ ist er im Landkreis Celle ein gefragter Mann bei Feuerwehren, Vereinen und auch für privat. Bei Ihm kann man fast alle Bekleidungsteile mit dem gewünschten Logos bedrucken bzw. kaufen und bedrucken lassen. Mehr Informationen zu seinen fairen Angeboten gibt’s unter der Telefonnummer: 05084/400849.

Der Jugendfeuerwehrwart und sein Stellvertreter Martin Wenzel und Marcel Franzmeier bedankten sich zusammen mit den Jugendlichen herzlich bei Klaus Wersch für diese schöne und sinnvolle Spende.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Jugendfeuerwehr

Gruppenbild der Versammlung

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr

Am Mittwoch, den 20.02.2019 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung unserer Jugendfeuerwehrabteilung statt. Um 17:30Uhr trafen sich die Jugendlichen sowie die neuen und alten Führungskräfte der Jugendabteilung im Feuerwehrhaus im Wildpfad.
Da kürzlich bei der Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung Hambühren ein neues Führungsduo für die Jugendfeuerwehr gewählt wurde, stand die Veranstaltung im Zeichen der Führungsübergabe.
Nachdem der scheidende Jugendfeuerwehrwart Andreas Heuer den Jahresbericht von 2018 vorgetragen hatte verkündetet der Gemeindebrandmeister Reiner Dralle, dass Martin Wenzel zum neuen Jugendfeuerwehrwart und Marcel Franzmeier zu seinem Stellvertreter gewählt wurden.
Im Anschluss bedankte sich der Ortsbrandmeister Carsten Kranz herzlich bei Andreas Heuer, sowie seinem Stellvertreter-Team für die geleistete Arbeit. Dem neuen Jugendfeuerwehrwart und dessen neuem Stellvertreter wünschte er viel Erfolg und Spaß für diese neue Aufgabe.
Helmut Brümmer teilt im Namen des Fördervereines mit, dass die Teilnahmekosten für alle Jugendfeuerwehrmitglieder, die am Kreiszeltlager in Wietzendorf teilnehmen möchten, komplett übernommen werden. Die Kosten belaufen sich auf 150€ pro teilnehmenden Jugendfeuerwehrmitglied. Der Förderverein möchte so sicherstellen, dass wirklich jeder Jugendliche, der Interesse hat auch wirklich an dieser tollen Veranstaltung teilnehmen kann.
Nun standen die Wahlen zum Jugendsprecher an. Die Jugendlichen wählen Luca Kohsen zu ihrem neuen Sprecher und Mares Winter zu dessen Stellvertreter.
Im Anschluss gab Martin Wenzel den Jugendlichen schon einen kleinen Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen und Termine im Jahr 2019 und konnte sich dann noch über eine Spende für die Jugendabteilung freuen. Die Inhaberin des Hambührener Lokales „i14“ Frau Ose überreichte ihm eine Geldspende ich Höhe von 100€. An dieser Stelle möchten wir uns dafür nochmal herzlichst bedanken.

 

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Jugendfeuerwehr

Gruppenbild Wasa-Lauf 2017

WASA-Lauf 2017

Am Sonntag, den 12.03.2017 nahmen wieder 11 Kameraden unserer Feuerwehr am Wasa-Lauf in Celle teil. Die Teilnahme am Wasa-Lauf ist mittlerweile in der Feuerwehr Hambühren Tradition geworden und jedes Jahr wieder sind unsere Feuerwehrleute ein absoluter Blickfang auf der Veranstaltung. Genau wie die Jahre zuvor nahmen unsere Kameraden der Einsatzabteilung am 5km Volkslauf teil und zwar mit Feuerwehrkleidung und unter schwerem Atemschutz. Dabei tragen die Kameraden das ca. 20KG schwere Atemschutzgerät auf dem Rücken.
Zusätzlich nahmen dieses Jahr zum ersten Mal auch zwei Jungen der Jugendfeuerwehr teil, dies zwar natürlich ohne Atemschutzgerät, dafür aber auch in ihrer Jugendfeuerwehruniform.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr, Berichte der Jugendfeuerwehr

20160723_114111

Spiel und Spaß mit der Feuerwehr Hambühren

Am 23.7. waren 19 Ferienpasskinder aus der Gemeinde Hambühren im Feuerwehrhaus Wildpfad zu Gast. Das Team der Jugend- und Kinderfeuerwehr hatte wieder ein buntes Spieleprogramm für die kleinen Gäste ausgearbeitet und mehrere Spielstationen im und um das Feuerwehrhaus aufgebaut. Zunächst wurden die Kinder mit den Löschfahrzeugen von den Treffpunkten in Oldau, Ovelgönne und Hambühren abgeholt, danach erfolgte die Begrüßung und Aufteilung in Gruppen und dann ging es los. Mit Feuerpatschen musste ein Tischtennisball durch einen Hindernisparcour getrieben werden. Das Überwinden eines imaginären Gewässers mit Hilfe von Getränkekisten, ein Wurfspiel bei dem es süße Preise zu gewinnen gab , ein Wasserflipper und das Feuerwachenspiel bei dem ein kleines brennendes Haus aus Pappe gelöscht werden musste, sorgte für viel Begeisterung. Im Unterrichtsraum des Feuerwehrhauses wurden kleine Löschfahrzeuge aus Pappe gebastelt die einen echten Tank gefüllt mit Limonade hatten. Höhepunkt des tollen Vormittags bei der Feuerwehr wurde eine zünftige Wasserbombenschlacht auf dem Hof des Feuerwehrhauses. Krönender Abschluss der zweistündigen Veranstaltung war wie immer die Rundfahrt mit den Löschfahrzeugen und das laute aufheulen der Sirene. So ganz nebenbei wurde bei einigen Kindern auch das Interesse für die Kinderfeuerwehr geweckt bei der man ab 6 Jahren Mitglied werden kann. Auch die Jugendfeuerwehr freut sich selbstverständlich über Kinder die mehr über die Feuerwehr erfahren möchten. Hier ist die Mitgliedschaft ab 10 Jahren möglich.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr, Berichte der Jugendfeuerwehr, Berichte der Kinderfeuerwehr

Letzte Einsätze

Nächste Termine

Fr. 15.11.2019
Mo. 18.11.2019
Mo. 18.11.2019

Besucherzähler

  • 438768Besucher gesamt:
  • 38Besucher heute:
  • 136Besucher gestern:
  • 140Besucher pro Tag:
  • 1Besucher momentan online:
  • 1. Januar 2013gezählt ab: