Archive | Berichte der Feuerwehr

Trpm3

Prüfung bestanden

Diese Woche absolvierten 8 Kameradinnen und Kameraden in Hambühren erfolgreich ihre Truppmann-2-Prüfung.

Es handelt sich dabei um den zweiten Teil der „Grundausbildung“ zum Feuerwehrmann bzw. zur Feuerwehrfrau.

Neben einer schriftlichen Prüfung mit 20 Fragen mussten die Absolventen einen 3-teiligen Löschangriff aufbauen sowie die 4-teilige Steckleiter aufstellen. Zusätzlich wurden von den Ausbildern Knoten und Stiche abgefragt, die im Feuerwehrdienst benötigt werden.

Alle Teilnehmer absolvierten die Prüfung erfolgreich. Wir gratulieren!

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr

Foto_1

Dank für 17 Jahre Feuerwehr-Ehrenamt

Hambühren, 16. Juli 2020: Mit einer kleinen Präsentübergabe bedankte sich die Feuerwehr gestern beim Hambührener Klaus Wersch für sein langjähriges Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr. Klaus Wersch, der mit 65 Jahren nun aus der Einsatz- in die Altersabteilung übertritt, ist seit 2004 Mitglied der Feuerwehr Hambühren. Eingetreten im Alter von 46 Jahren zeichnete er sich insbesondere als Fahrer und Maschinist aus.

Gestern sprachen ihm der Gemeindebrandmeister Rainer Dralle, der Ortsbrandmeister Alexander Weber und der stellvertretene Ortsbrandmeister Sebastian Gerull Dank und Anerkennung für sein langjähriges Engagement und die gute Kameradschaft aus. Dieser Dank gilt auch seiner Frau Sabine, die ihm jederzeit den Rücken bei Diensten, Einsätzen oder Lehrgängen freihielt und sich ebenfalls bei vielen Veranstaltungen der Feuerwehr engagierte.

Sie interessieren sich auch für eine ehrenamtliche Tätigkeit bei der Feuerwehr? Die Feuerwehr Hambühren sucht nach wie vor neue Mitglieder – männlich, weiblich, divers. Vorkenntnisse sind nicht nötig und die unverbindliche Teilnahme an Schnupperdiensten ist jederzeit nach Absprache möglich. Bei Interesse finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten auf der Webseite www.feuerwehr-hambuehren.de.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr

IMG-20200716-WA0007

Verkehrsunfall – nicht ansprechbare Person

Heute Morgen gegen kurz nach 10 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der L310 Allerhop Hambühren.

Ein PKW war mit einem LKW kollidiert. Dabei wurden 3 Personen verletzt, eine Person war nicht ansprechbar. Bei Eintreffen der Feuerwehr waren alle Personen bereits aus den Fahrzeugen befreit und wurden von Ersthelfern betreut. Die Feuerwehr Hambühren unterstützte den Rettungsdienst im Rahmen der technischen Hilfeleistung und streute außerdem auslaufende Betriebsstoffe ab. Die L310 war voll gesperrt.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr, Einsätze

VU_B214_12072020

PKW gegen Baum

Heute Nacht wurde die Feuerwehr Hambühren zur Unterstützung von Polizei und Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall auf der B214 zwischen Hambühren und Celle alarmiert.

Ein PKW war von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Ersthelfer alarmierten den Notruf. Der Fahrer wurde verletzt. Bei Eintreffen der Feuerwehr war die verletzte Person bereits durch die Polizei und den Rettungsdienst aus dem Fahrzeug befreit und wurde versorgt. Weitere Unfallbeteiligte gab es nicht.

Da der PKW rauchte, übernahm die Feuerwehr die Brandsicherung und unterstütze mit der Ausleuchtung der Einsatzstelle.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr, Einsätze

DSC09411

Achtung: Erhöhte Waldbrandgefahr

Wetter-Warnung für Hambühren! Durch die Hochdruckwetterlage und mangelende Niederschläge steigt aktuell die Waldbrandgefahr. In den nächsten Tagen ist mit einer Verschärfung der Waldbrandgefahrenstufe zu rechnen, die lokal auf höchster Stufe sein kann. Einzelne Schauer bringen nur vorübergehend eine Besserung der Situation.

Eine achtlos weggeworfene Zigarette, ein Lagerfeuer in Waldrandnähe oder auch heiße Katalysatoren von im Wald abgestellten Autos oder Motorrädern stellen eine hohe Gefahrenquelle dar. Helfen Sie mit, diese Gefahrenquellen zu vermeiden.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr

Kühlung_Gasflasche_Feuerwehrhaus

Brennende Gasflaschen in Werkstatt

Am heutigen Montagmorgen wurden die Feuerwehr Hambühren und die Feuerwehr Oldau unter dem Einsatzstichwort „Gasflaschen brennen im Gebäude“ in die Ostlandstraße alarmiert.

In einem Betrieb brannte hier ein Teilbereich einer Werkstatt, in dem auch Gasflaschen gelagert waren. Durch den schnellen Einsatz der Kräfte konnte der Brand gestoppt und eine Ausbreitung auf das gesamte Gebäude verhindert werden. Ein Mitarbeiter des Betriebes wurde vom Rettungsdienst zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

Im Nachgang zu dem Einsatz muss eine wärmebeaufschlagte Acytylenflasche längerfristig gekühlt werden. Dafür wurde diese in einen Bereich hinter dem Feuerwehrhaus Hambühren verbracht und wird hier mit Wasser kontinuierlich gekühlt.

Um das Feuerwehrhaus wurde deshalb ein Absperrradius von 300 m eingerichtet, so dass die Straße Im Flath und ein Teil vom Wildpfad für die nächsten 24 Stunden gesperrt ist. Die Feuerwehr bittet, diesen Bereich zu meiden bzw. zu umfahren.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr, Einsätze

Letzte Einsätze

Besucherzähler

  • 501469Besucher gesamt:
  • 124Besucher heute:
  • 321Besucher gestern:
  • 164Besucher pro Tag:
  • 0Besucher momentan online:
  • 1. Januar 2013gezählt ab: