Tag Archive | Unfallrettung

3

Ausbildung zum Thema “Unfallrettung nach Verkehrsunfall” geht weiter…

Am vergangenen Freitag führte die Ortsfeuerwehr Hambühren zum Thema „Unfallrettung nach Verkehrsunfall“ eine Einsatzübung durch. Hier wurde alles abverlangt, was in den letzten Wochen im Themenblock „Unfallrettung“ den Feuerwehrleuten gelehrt wurde.

Zur Übungslage:
Es kam zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich mit drei beteiligten Fahrzeugen. Eine Person (eine Übungspuppe) wurde hier schwer eingeklemmt und musste mit einer sogenannten „großen Seitenöffnung“ aus dem Wrack befreit werden.
In einem anderen Fahrzeug wurde der Fahrer leicht im Fußraum eingeklemmt. Allerdings wurde durch den Aufprall die Lenkradsäule in den Oberkörper des Fahrers gedrückt. Hier wurde mittels Spanngurt die Lenkradsäule angehoben. Somit war der Fahrer befreit und konnte das Fahrzeug eigenständig verlassen.
Wegen mangelnder Ladungssicherung des letzten beteiligten Fahrzeuges ist ein IBC Container mit Salzsäure von der Ladefläche gerutscht und begrub hierbei ein Kind (eine Übungspuppe) unter dem IBC. Das Kind wurde mit Hebekissen rasch gerettet.

Fazit:
Bei dieser Übung hat man gut gesehen, dass hier die letzten Ausbildungsstunden gefruchtet haben. Es wurde vieles umgesetzt, was durch Ausbildungsdiensten beigebracht wurde.

Die Ortsfeuerwehr Hambühren bildet sich regelmäßig mit der Thematik „Unfallrettung“ und „Moderner Fahrzeugtechnologie“ fort, um im Ernstfall professionell handeln zu können.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr

IMG_4643

Hambührens Feuerwehren trainieren die Unfallrettung

Am 15.11.2014 trafen sich die Ortsfeuerwehren Hambühren und Oldau in der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises Celle, um gemeinsam ihre Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der „Patientengerechten Unfallrettung“ zu verbessern. Dafür wurde extra ein Ausbilderteam eines bekannten Rettungsgeräteherstellers mit viel Erfahrung auf diesem Gebiet engagiert. Die Beschaffung neuer Rettungstechnik sowie die immer schneller voran schreitende Entwicklung im Bereich Fahrzeugsicherheitssysteme machen solche Weiterbildungen für die Feuerwehren zwingend notwendig. Nur so kann für verletzte oder eingeklemmte Personen eine professionelle Rettung durch die Feuerwehren in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst gewährleistet werden.

Zunächst wurden am Vormittag die Einsatzgrundsätze in Form von Standardeinsatzregeln im Unterricht theoretisch vermittelt und aufgefrischt. Nach einer Stärkung durch eine kräftige Gulaschsuppe am Mittag ging e dann in den praktischen Teil. Es wurden drei Gruppen gebildet, die jeweils eine Aufgabe an einem Unfallfahrzeug gestellt bekamen. Dabei wurde die Rettung aus PKW die auf dem Dach und auf der Seite liegen, sowie auf allen vier Rädern stehen geübt. Nach dem Motto „einfach kann ja jeder“ wurden auch Rettungslösungen für Plan B oder C erarbeitet wenn der einfachste Weg einmal nicht so funktionieren sollte wie man es vorher geplant hat.

Fazit der Veranstaltung: Alle Teilnehmer konnten sehr viel lernen und sind jetzt noch besser für die Rettung von Menschenleben bei Verkehrsunfällen vorbereitet. Ein großes Plus für die Sicherheit der Bevölkerung. Ein besonderer Dank gilt der Firma Struck aus Hambühren, welche dankenswerter Weise die für das Seminar benötigten PKW´s zur Verfügung gestellt hat. Auch das ist eine gute Förderung der ehrenamtlichen Arbeit unserer Feuerwehren.

Veröffentlicht in Aktuelles, Berichte der Feuerwehr


Letzte Einsätze

Nächste Termine

Fr. 19.07.2019
Mo. 12.08.2019

Keine Veranstaltung vorhanden

Besucherzähler

  • 420131Besucher gesamt:
  • 7Besucher heute:
  • 128Besucher gestern:
  • 137Besucher pro Tag:
  • 1Besucher momentan online:
  • 1. Januar 2013gezählt ab: