Brennende Gasflaschen in Werkstatt

Kühlung_Gasflasche_Feuerwehrhaus

Datum: 15. Juni 2020 
Alarmzeit: 08:38 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 
Art: Brandeinsatz 
Einsatzort: Hambühren 
Einsatzleiter: Alexander Weber 
Fahrzeuge: 24/17/1: Mannschaftstransportwagen - (MTW), 24/20/1: Tanklöschfahrzeug - (TLF 2000), 24/42/1: Mittleres Löschfahrzeug - (MLF), 24/47/1: Löschgruppenfahrzeug - (LF 20/16) 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Oldau, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am heutigen Montagmorgen wurden die Feuerwehr Hambühren und die Feuerwehr Oldau unter dem Einsatzstichwort „Gasflaschen brennen im Gebäude“ in die Ostlandstraße alarmiert.

In einem Betrieb brannte hier ein Teilbereich einer Werkstatt, in dem auch Gasflaschen gelagert waren. Durch den schnellen Einsatz der Kräfte konnte der Brand gestoppt und eine Ausbreitung auf das gesamte Gebäude verhindert werden. Ein Mitarbeiter des Betriebes wurde vom Rettungsdienst zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

Im Nachgang zu dem Einsatz muss eine wärmebeaufschlagte Acytylenflasche längerfristig gekühlt werden. Dafür wurde diese in einen Bereich hinter dem Feuerwehrhaus Hambühren verbracht und wird hier mit Wasser kontinuierlich gekühlt.

Um das Feuerwehrhaus wurde deshalb ein Absperrradius von 300 m eingerichtet, so dass die Straße Im Flath und ein Teil vom Wildpfad für die nächsten 24 Stunden gesperrt ist. Die Feuerwehr bittet, diesen Bereich zu meiden bzw. zu umfahren.

Letzte Einsätze

Besucherzähler

  • 498257Besucher gesamt:
  • 40Besucher heute:
  • 172Besucher gestern:
  • 179Besucher pro Tag:
  • 1Besucher momentan online:
  • 1. Januar 2013gezählt ab: