Tag Archive | LKW

LKW-Brand nach Verkehrsunfall 03.04.2012

03.04.2012 – LKW Brand nach Verkehrsunfall; B 214

Am 03.04.2012 wurden die Ortsfeuerwehren Hambühren, Oldau und Wietze um 09:58 Uhr über Digitale Meldeempfänger und Sirene zu einem LKW-Brand nach Verkehrsunfall auf die B 214 nach Hambühren  gerufen. Auf Höhe der Antares-Apotheke an der Nienburger Straße war ein Motorrad frontal und mit hoher Geschwindigkeit mit einem Sattelzug kollidiert. Der Motorradfahrer kam dabei ums Leben, der LKW-Fahrer konnte sich selbst aus dem brennenden Führerhaus seines LKW retten. Nach wenigen Minuten waren die ersten Feuerwehrfahrzeuge vor Ort und bekämpften den Brand des LKWs, nach dem fest stand, dass der Fahrer unverletzt war. Für den Motorradfahrer kam leider jede Hilfe zu spät. Im Anschluss unterstützte die Ortsfeuerwehr Hambühren die Bergungsarbeiten und sicherte die Einsatzstelle vor zahlreichen Schaulustigen. Die Aufräumarbeiten zogen sich bis ca. 14:30 Uhr hin. Die B 214 war für den Zeitraum in beiden Richtungen voll gesperrt. Um 15:00 Uhr war der Einsatz dann komplett beendet und die Fahrzeuge fuhren zurück ins Feuerwehrhaus.

Beginn des Einsatze: 09:58 Uhr
Ende des Einsatzes: 15:00 Uhr

Hambühren:

- MTF | 24-66
-
TLF 20/20-2 | 24-10
-
TSF-W | 24-22
-
LF16-TS | 24-24

Oldau:

- MTF | 24-65
-
TLF 16/24 Tr | 24-11
- LF 8/6 | 24-21

- Gemeindebrandmeister | 24-99

Wietze:

- LF 20/16 | 25-20
- RW | 25-40
- TFL 8/18W | 25-10

Sonstige:

- Polizei
- Retttungsdienst

Veröffentlicht in Aktuelles, Einsätze

Droht Auflieger zu kippen; Adlerweg

08.05.2011 – LKW Auflieger droht zu kippen; Adlerweg

Am 08.05.2011 um 14:23 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Hambühren während der Begleitung eines Festumzuges von der Polizei Hambühren in den Adlerweg gerufen. Ein Schaustellerbetrieb hatte einen beladenen Sattelzugauflieger ungenügend gesichert auf dem unbefestigten Seitenstreifen abgestellt. Der Untergrund gab nach und der Auflieger neigte sich bedenklich zur Seite. Das rechte Hinterrad befand sich beim Eintreffen der Ortsfeuerwehr bereits einen halben Meter über dem Erdboden. Der Einsatzleiter befahl die sofortige Sperrung des Adlerweges und das Sichern des Aufliegers durch Unterbauen mit Rüstholz. Mit dem Mehrzweckzug wurde ein Gegenzug zur Sicherung eingerichtet. Zwei hydraulische Winden und ein privater Radlader brachten das Fahrzeug wieder in die Ausgangslage zurück. Mit Eisenplatten wurden die Stützen des Aufliegers unterfüttert, damit dieser nicht wieder einsinken konnte. Für die 10 Einsatzkräfte war der Einsatz nach ca. 2 Stunden beendet.

 

Beginn des Einsatzes: 14:23 Uhr
Ende des Einsatzes: 16:30 Uhr

Eingesetzte Fahrzeuge:

Hambühren:
- LF 20/16 | 24 - 20
- LF 16 - TS | 24 - 24
- TLF 20/20-2 | 24 - 10

Sonstige:
- Polizei

 

Veröffentlicht in Einsätze


Letzte Einsätze

Nächste Termine

Keine Veranstaltung vorhanden

Sa. 14.12.2019

Keine Veranstaltung vorhanden

Besucherzähler

  • 443031Besucher gesamt:
  • 23Besucher heute:
  • 160Besucher gestern:
  • 142Besucher pro Tag:
  • 2Besucher momentan online:
  • 1. Januar 2013gezählt ab: